Förderprogramm Herdwangen-Schönach vernetzt
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

NABU-Aktion Schwalbenfreundliches Haus - Den Flugkünstlern eine Heimat geben

Herdwangen-Schönach, den 11.06.2018

Da es den Schwalben in Deutschland nicht besonders gut geht, hat der NABU die Aktion „Schwalbenfreundliches Haus“ ins Leben gerufen. Dabei sollen Hausbesitzer/-innen, die Schwalben an ihren Häusern nisten lassen, mit einer Auszeichnung belohnt werden.

 

Schwalben sind seit jeher beliebt. Sie gelten als Glücksboten und ihre Rückkehr kündigt den Sommer an. Man sagt, die kleinen Vögel würden sogar helfen, das Wetter vorauszusagen: Fliegen sie tief, droht Regen, fliegen sie hoch, gibt es gutes Wetter.

 

Doch die Glücksbringer haben es dieser Tage nicht leicht. Für sie wird es immer schwieriger, geeignete Nistmöglichkeiten, Material für ihren Nestbau oder Nahrung zu finden.

Daher hat der NABU die Aktion „Schwalbenfreundliches Haus“ ins Leben gerufen: Diejenigen Hausbesitzer/-innen erhalten eine Plakette, die Schwalben an ihren Häusern brüten lassen, zusätzliche Nisthilfen aufhängen oder eine Lehmpfütze für die Tiere anlegen. Hotels, Pensionen und Restaurants profitieren besonders von der Plakette, die den jeweiligen Betrieb als schwalben- und somit als naturfreundlich auszeichnet.

Bis April 2017 wurden bereits rund 650 Häuser, manche davon mit bis zu 100 Schwalbennestern, vom NABU allein in Baden-Württemberg seit dem Start der Aktion im Jahr 2010 ausgezeichnet.

 

Kriterien für die Auszeichnung:

• Dulden Sie Schwalben an ihren Wänden?

• Akzeptieren Sie das Brutgeschehen der Sommerboten?

• Fördern Sie das Brutgeschehen vielleicht sogar zusätzlich indem Sie Nisthilfen aufgehängt

• oder eine Lehmpfütze angelegt haben?

 

Dann sind Sie ein Kandidat für die Auszeichnung "Schwalbenfreundliches Haus"! Melden Sie sich einfach bei Ihrer NABU-Gruppe vor Ort und teilen Sie uns mit, warum Sie die Kriterien für die Auszeichnung erfüllen. Wenn Sie sich direkt um eine Auszeichnung bewerben möchten, finden Sie hier das Online-Bewerbungsformular und weitere Informationen zur Aktion.

 

Die Aktion ist ein Schritt in die richtige Richtung. Doch um den Schwalben dauerhaft zu helfen, ist breite Unterstützung notwendig. Es ist wichtig, dass viele Menschen die kleinen Glücksboten wieder mehr schätzen und sich zum Beispiel mit solchen kleinen Maßnahmen aktiv für sie einsetzen.

 

Ansprechpartner rund um den Schwalbenschutz in Baden-Württemberg ist Rudi Apel.

Telefon: 07754/7139

E-Mail: NABU.Goerwihl@t-online.de

Weitere Informationen finden Sie unter www.nabu-goerwihl.de/projekte/artenschutz-1/

 
 
 

Bankverbindungen

Sparkasse Pfullendorf-Meßkirch

Volksbank Pfullendorf

Volksbank Überlingen

Kto.-Nr.: 401 315

Kto.-Nr.: 339 105 Kto.-Nr.: 320 900 01

IBAN: DE12 6905 1620 0000 4013 15

IBAN: DE08 6909 1600 0000 3391 05

IBAN: DE23 6906 1800 0032 0900 01

BLZ: 690 516 20

BLZ: 690 916 00

BLZ: 690 618 00
BIC: SOLADES1PFD BIC: GenoDE61PFD BIC: GenoDE61UBE