Förderprogramm Herdwangen-Schönach vernetzt
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Großer Nachmittag für Senioren bereits zum 5. Mal

Herdwangen-Schönach, den 21.09.2018

Bereits zum fünften Mal trafen sich die Senioren der Gesamtgemeinde zu einem unterhaltsamen Nachmittag. Über das Jahr verteilt finden in den einzelnen Seniorenabteilungen der Gemeinde verschiedene Seniorennachmittage statt. Einmal im Jahr treffen sich seit 2014 dann alle Seniorinnen und Senioren zu einem gemeinsamen Nachmittag in der Ramsberghalle in Großschönach.

Das Altenwerk der Kirchengemeinden Aach-Linz-Großschönach, der Seniorenkreis Herdwangen und die Nachbarschaftshilfe „Miteinander-Füreinander“ haben zusammen mit der Gemeinde Herdwangen-Schönach die Organisation übernommen. Durch diese Zusammenarbeit haben sich die Teams die Aufgaben gleichmäßig aufgeteilt und jede Gruppe kennt ihren Arbeitsbereich. So wurde am Vorabend der Saal wunderschön dekoriert und eine ansprechende Kaffeetafel organisiert und aufgebaut.

Begonnen wurde wieder mit einem ökumenischen Gottesdienst. Diesmal nur von Gemeindereferentin Elisabeth König geleitet, da derzeit in der evangelischen Kirche der Pfarrerwechsel stattfindet. Am Keyboard begleitete Martina Kistenfeger die Lieder zum Gottesdienst. In der anschließenden Begrüßung durch Bürgermeister Ralph Gerster konnte er etwa 150 Seniorinnen und Senioren willkommen heißen. Dann war es Zeit um bei Gesprächen bei Kaffee, Tee und selbst gebackenen Kuchen einen unterhaltsamen Nachmittag zu verbringen.

Hugo und Resi Kohler aus Herdwangen gestalteten diesen Nachmittag in gewohnter Weise musikalisch mit. So gab es viele Lieder zum Mitsingen und zwischendurch Zeit um miteinander ins Gespräch zu kommen. Viele ältere Menschen kommen bei diesem Anlass wieder einmal zusammen und freuen sich, wenn sie z. B. ehemalige Nachbarn, Bekannte, frühere Mitschülerinnen oder Mitschüler wieder treffen und sprechen können.

 

Gegen 17:00 Uhr bedankte sich Ralph Gerster bei Familie Kohler für die musikalische Gestaltung mit einem Weingeschenk. Engelbert Sittler von der Nachbarschaftshilfe überreichte die ersten zwei Eintrittskarten für den Mundartabend mit Ingrid Koch aus Tettnang am 05. Oktober im Gasthaus Frieden in Aftholderberg.

Ralph Gerster bedankte sich auch bei allen Helferinnen und Helfer der drei Organisationen für die Vorbereitungen und das Gelingen des Nachmittags.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Großer Nachmittag für Senioren bereits zum 5. Mal

 
 

Bankverbindungen

Sparkasse Pfullendorf-Meßkirch

Volksbank Pfullendorf

Volksbank Überlingen

Kto.-Nr.: 401 315

Kto.-Nr.: 339 105 Kto.-Nr.: 320 900 01

IBAN: DE12 6905 1620 0000 4013 15

IBAN: DE08 6909 1600 0000 3391 05

IBAN: DE23 6906 1800 0032 0900 01

BLZ: 690 516 20

BLZ: 690 916 00

BLZ: 690 618 00
BIC: SOLADES1PFD BIC: GenoDE61PFD BIC: GenoDE61UBE