Förderprogramm Herdwangen-Schönach vernetzt
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Die Gemeindeverwaltung informiert: Warnung vor Betrug mit Anzeigen

Herdwangen-Schönach, den 18.01.2019

Dubiose Verlage verschicken Angebote für eine Infobroschüre per Fax oder Brief.

Die Namen variieren, hier zum Beispiel der Mediahaus Verlag in Berlin. Diese Anzeigen sind nicht mit der Gemeindeverwaltung abgestimmt und wir warnen daher eindringlich davor, Briefe oder Faxe ohne genaue Prüfung zu unterschreiben und zurückzuschicken.

Meist wird Bezug auf eine „Bürgerinformation“ der Gemeinde genommen. Darin enthalten sind auch jedes Mal Anzeigen von regionalen Unternehmen. In Herdwangen-Schönach werden Broschüren stets in Abstimmung mit dem Gewerbeverein gemacht und die Gewerbetreibenden vorab schriftlich und über Amtsblatt inofrmiert. Im Zweifel hilft auch ein Anruf im Rathaus.

Natürlich entstehen bei Unterschrift Folgekosten. Die Masche der Trittbrettfahrer ist bereits seit vielen Jahren in Deutschland bekannt. Rechtlich gibt es jedoch kaum eine Handhabe. Dafür sorgt mal wieder das Kleingedruckte in den Aufträgen.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Die Gemeindeverwaltung informiert: Warnung vor Betrug mit Anzeigen

 
 

Bankverbindungen

Sparkasse Pfullendorf-Meßkirch

Volksbank Pfullendorf

Volksbank Überlingen

Kto.-Nr.: 401 315

Kto.-Nr.: 339 105 Kto.-Nr.: 320 900 01

IBAN: DE12 6905 1620 0000 4013 15

IBAN: DE08 6909 1600 0000 3391 05

IBAN: DE23 6906 1800 0032 0900 01

BLZ: 690 516 20

BLZ: 690 916 00

BLZ: 690 618 00
BIC: SOLADES1PFD BIC: GenoDE61PFD BIC: GenoDE61UBE