Förderprogramm Herdwangen-Schönach vernetzt
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Weihnachtsbrief 2018

Herdwangen-Schönach, den 20.12.2018

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,


was fällt Ihnen als Erstes ein, wenn Sie das Jahr 2018 vor Ihrem geistigen Auge Revue passieren lassen? Wahrscheinlich ein Reigen aus – hoffentlich vielen – fröhlichen und wohl auch leidvollen Ereignissen. Das reicht von der Geburt eines Kindes im Familienkreis bis zum Abschied von einem geliebten Menschen.


Vielleicht kommt Ihnen der wenig weltmeisterliche Auftritt unserer Nationalmannschaft bei der WM in Russland in den Sinn. Und sicherlich treibt Ihnen das Stichwort „Hitze-Sommer“ noch einmal Schweißperlen auf die Stirn. Was bleibt noch?


Mir ist bei der Vorbereitung des Jahresrückblicks jemand in den Blick geraten, der spektakulär abgenommen hat. Und zwar, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, mein Abreißkalender. Mittlerweile ist er ganz dünn. Ein untrügliches Zeichen für ein zu Ende gehendes Jahr. Wie von Zauberhand sind nur noch ein paar Blätter vorhanden. Wobei das scheinbar viel zu rasante Vergehen der Zeit für die Betroffenen positiv ist. Warum? Weil ganz offensichtlich die Tage, Wochen und Monate dieser Menschen wohlgefüllt waren mit prallem Leben. Schöne Momente und langweilige, Pflichttermine und freudige Anlässe. All das nahm Zeit in Anspruch, ließ keinen Raum für Langeweile.


Und so war es auch in der jährlichen Arbeit unseres Gemeinderates. In zahlreichen Gemeinderatssitzungen wurden wieder die Weichen für eine gute Zukunft unserer Gemeinde gestellt. Und die Resultate der guten Zusammenarbeit im Gemeinderat können sich sehen lassen. Gemeinsam haben wir wieder zahlreiche Großprojekte wie die Dorfmitte in Großschönach, Erweiterung des Hochbehälters Spießhof, Breitbandkonzeption für die Gemeinde, Erweiterung Gewerbegebiet Branden, Schaffung von Wohnbauplätzen, Seniorenkonzept und vieles, vieles mehr angestoßen, fortgesetzt, bzw. realisiert.


Und auch im nächsten Jahr werden wir die Hände nicht in den Schoß legen. In diesem Wissen möchte ich zum Jahresende ganz besonders unseren Gemeinderäten für Ihren unermüdlichen und oft verkannten ehrenamtlichen Einsatz danken. Mein Dank ist verbunden mit der Hoffnung, dass es für das kommende Jahr gelingen wird, eine Vielzahl von engagierten Bürgerinnen und Bürgern zu finden, die gewillt sind, sich auf einer Bewerberliste für die kommende Gemeinderatswahl aufstellen zu lassen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen und bereits damit haben Sie die Möglichkeit etwas für Ihre Gemeinde zu tun.


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, eine der wichtigsten Säulen unserer Gemeinde sind Sie. Und zwar in Form Ihrer Bürgerbeteiligung und Ihres Bürgerengagements. Ich bin stolz darauf, Bürgermeister in einem Ort zu sein, in dem sich so viele Bürgerinnen und Bürger für ihre Mitmenschen oder das Gemeinwohl engagieren. Sie leisten Nachbarschaftshilfe und kümmern sich um Bedürftige, sie sorgen für ein lebendiges Vereinsleben oder gehen zur freiwilligen Feuerwehr. Und ich weiß es sehr zu schätzen, dass sich auch viele Unternehmen in die Gemeinde einbringen. Sie alle gemeinsam bewirken für unseren Ort ein positives Miteinander. Respekt und gegenseitige Wertschätzung prägen den Umgang miteinander. Herzlichen Dank und bleiben Sie weiter so aktiv. Es ist mit Ihr Verdienst, dass ich mir beim Blick in die Zukunft unserer Heimatstadt keine Sorgen mache.


Der Physiker Albert Einstein hat einmal gesagt: „Wenn's alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich aufs neue. Und war es schlecht, ja dann erst recht.“ Ich hoffe, dass Sie alle auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken können. Genießen Sie die anstehenden Feiertage im Kreise Ihrer Lieben und für das kommende Jahr wünsche ich Ihnen alles Gute. Möge es so verlaufen, wie Sie es sich erhoffen.


Herzlichst


Ihr

Ralph Gerster

Bürgermeister

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Weihnachtsbrief 2018

 
 

Bankverbindungen

Sparkasse Pfullendorf-Meßkirch

Volksbank Pfullendorf

Volksbank Überlingen

Kto.-Nr.: 401 315

Kto.-Nr.: 339 105 Kto.-Nr.: 320 900 01

IBAN: DE12 6905 1620 0000 4013 15

IBAN: DE08 6909 1600 0000 3391 05

IBAN: DE23 6906 1800 0032 0900 01

BLZ: 690 516 20

BLZ: 690 916 00

BLZ: 690 618 00
BIC: SOLADES1PFD BIC: GenoDE61PFD BIC: GenoDE61UBE