Förderprogramm Herdwangen-Schönach vernetzt
Teilen auf Facebook   Instagram   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Corona-Infektion bei 9 Lautenbachern festgestellt

Herdwangen-Schönach, den 09.12.2020

Die Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Lautenbach hat die Gemeinde darüber informiert, dass bei 9 Lautenbachern eine Corona-Infektion festgestellt wurde. Um Spekulationen und Gerüchten vorzubeugen informieren wir an dieser Stelle über das aktuelle Geschehen.

 

Der Vorstand der Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Lautenbach e.V. meldete heute Mittwoch, den 9. Dezember 2020 die Corona-Infektion von acht Bewohnern und einer Betreuungskraft. Sie alle leben in einem Haus der Dorfgemeinschaft. Die Fälle wurden gestern Nachmittag bekannt.

 

„Wir haben sofort alle Maßnahmen ergriffen, die in eine weitere Ausbreitung des Virus in Lautenbach verhindern sollen!“, sagt Vorständin Cornelia Lentl. 220 Fachkräfte leben und arbeiten, betreuen und pflegen in Lautenbach 148 Menschen mit Assistenzbedarf. „Unsere Zusammenarbeit mit Heimaufsicht und Gesundheitsamt ist eng, unser Vorgehen mit diesen Stellen koordiniert!“

 

Die Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Lautenbach stellt zum aktuellen Stand folgende Fakten fest:

  • Für die acht infizierten Klienten wurde mittlerweile eine eigene Quarantänegruppe eingerichtet

  • Alle Kontaktpersonen wurden in vorsorglich in eine eigene Quarantäne geschickt

  • Ein Fach-Betreuungsteam für die Quarantäne-Gruppe wurde sofort in der Dorfgemeinschaft zusammengestellt und versorgt die Betroffenen rund um die Uhr

 

„Wir wünschen unseren betroffenen Bewohnern und unserer Kollegin alles Gute – und hoffen miteinander auf einen nur milden Verlauf der Erkrankung“, sagt Cornelia Lentl. „Besonders berührt hat mich, wie spontan sich sofort die Fachkräfte aus unserer Dorfgemeinschaft gemeldet haben, um die Betroffenen zu versorgen!“ Dies, so Cornelia Lentl, sei ein großartiges Zeichen für die Hilfsbereitschaft und den Einsatzwillen aller Lautenbacher.

 

Auch die Gemeindeverwaltung hofft, dass mit den getroffenen Sofortmaßnahmen und der engen Abstimmung mit dem Gesundheitsamt und der Gemeindeverwaltung weitere Infektionen verhindert werden können. Wir drücken die Daumen und wünschen den Lautenbachern alles Gute in dieser schwierigen Lage.

 

 

Bild zur Meldung: Corona-Infektion bei 9 Lautenbachern festgestellt

 
 

Bankverbindungen

Sparkasse Pfullendorf-Meßkirch

Volksbank Pfullendorf

Volksbank Überlingen

Kto.-Nr.: 401 315

Kto.-Nr.: 339 105 Kto.-Nr.: 320 900 01

IBAN: DE12 6905 1620 0000 4013 15

IBAN: DE08 6909 1600 0000 3391 05

IBAN: DE23 6906 1800 0032 0900 01

BLZ: 690 516 20

BLZ: 690 916 00

BLZ: 690 618 00
BIC: SOLADES1PFD BIC: GenoDE61PFD BIC: GenoDE61UBE